Die Landesvorsitzenden

Niklas Benner ist Landesvorsitzender der KlimaUnion NRW und ein Mitglied der CDU aus Bochum. Dort leitet er den Parteifachausschuss ‚Nachhaltige Stadt‘ und ist zudem Vorsitzender der Kommunalgruppe der KlimaUnion in Bochum. Geboren 1996 in Siegen, lebt er gemeinsam mit seiner Frau in Bochum und setzt sich in verschiedenen politischen Ämtern für eine effektive und nachhaltige Klimapolitik ein.

Benner studierte von 2014 bis 2019 Volkswirtschaftslehre an der Universität in Gießen und promoviert seit 2019 am RWI in Essen und der TU Dortmund. Sein Fachgebiet ist die Konjunkturforschung und die Anwendung von Big-Data und Maschine-Learning-Methoden im Bereich des Text Mining.

Als gläubiger Christ sieht Benner die Bewahrung der Schöpfung als wichtige Aufgabe an und setzt sich daher auch in der CDU für den Klimaschutz ein. Für ihn ist es wichtig, dass Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels ökonomisch sinnvoll und effizient gestaltet werden, um eine klimaneutrale Zukunft mit wirtschaftlicher Stärke und sozialer Sicherheit zu erreichen.

 

 

„Bereits als Kind beschäftigte mich der Umweltschutz sehr. Meine Vorliebe für Technik in jeglicher Form gibt mir die Chance heute aktiv daran mitzuwirken.“

 

Unternehmer und Innovator im Bereich der Erneuerbaren Energien / Sektorkopplung – Vordenker der Energiewende

 

Vorstand Technik & Vertrieb der PRIOGO AG; Geschäftsführer der PI Gesellschaft für regenerative Energien UG, VALOREX GmbH etc.

 

Sachverständiger der Kohlekommission zum Thema Sektorkopplung, Referent u.a. für das Bundeswirtschaftsministerium, das französische Wirtschaftsministerium und Energy4Climate NRW,

 

Mitglied des Regionalausschuss Eifel der IHK Aachen

 

Mitglied des Vorstands des Landesverband Erneuerbare Energien NRW e.V. (LEE)

 

Mitglied der Unionsfamilie seit 1994, heute aktiv in CDU, MIT und Klimaunion


Geboren 1980, stammt aus und wohnt in Marmagen / Eifel, verheiratet, 2 Kinder.


Ehrenamtliches Engagement in der kath. Kirchengemeinde St. Laurentius Marmagen, insbesondere als Leiter und Ideengeber des Projektes #StLaurentius.digital

 

Inhaltlicher Schwerpunk der politischen Arbeit: Die Anpassung des EEGs und aller anderer durch die Energiewende betroffener Gesetze an die Notwendigkeiten für den schnellen Ausbau der Erneuerbaren; Vermittlung von Wissen zu den Erneuerbaren im (vor-) politischen Raum